Beste Qualität, fachkundigen Verkauf und dabei immer eine Top-Beratung – vor allem in Ernährungsfragen

… genau das erwartet der Kunde heute im Fleischer-Fachgeschäft. Wer aber intensiv über die hochwertigen Produkte aus handwerklicher Produktion beraten möchte, braucht erweiterte Kenntnisse über Fleisch und Wurst. Diese kann man sich nur in einer umfangreichen und qualifizierten Weiterbildung aneignen.

Die Beratung an der Theke ist und bleibt das Alleinstellungsmerkmal unseres Fachpersonals, so Landesinnungsmeister Konrad Ammon jun. Dies ist nur durch eine hohe Qualifikation zu erreichen, die im Augsburger Bildungszentrum, der verbandseigenen Fleischerschule, geboten wird.[nbsp]

Holen Sie sich den Wettbewerbsvorteil im täglichen Geschäft. Wir machen Sie fit für die Zukunft!

Als erste und einzige Schulungseinrichtung im Fleischerhandwerk bietet das Augsburger Bildungszentrum die Weiterbildung zum/zur Ernährungsberater/in im Fleischerhandwerk an. Mit der erfolgreichen Abschlussprüfung werden die Voraussetzungen geschaffen, die positiven Eigenschaften der vielfältigen Produkte aus dem Fachgeschäft zu kommunizieren und Zusatzempfehlungen kundenorientiert zu formulieren.

In einem zweiwöchigen Lehrgang in den Theorie- und Praxisräumen des Bildungszentrums der Fleischerschule Augsburg stehen Themen wie Warenkunde, Diätkunde, Nahrungsmittelallergien und Unverträglichkeiten im Mittelpunkt. In einem speziellen Verkaufstraining wird das neu erworbene Wissen praktisch umgesetzt.[nbsp]

Hauptreferentin der Weiterbildung ist die in der Branche anerkannte Dipl. Oecotrophologon Barbara Krieger-Mettbach.

Die Kosten:
Die Kursgebühr beträgt 1.190,00 Euro. Darin enthalten sind neben der Unterrichtsgebühr auch die ausführlichen Seminarunterlagen sowie Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie Pausengetränke).
Auf Wunsch besteht die Möglichkeit der Übernachtung in unserem Schulwohnheim (Einzelzimmer mit Dusche/WC und Internet) für 260,00 Euro (mit Frühstück).[nbsp]

Kurstermine 2018

Kurstermine 2018

9. bis 20. April

Aufbaukurs 2018

Januar 2018

Sie haben Fragen – schreiben Sie uns!