Das Metzgerhandwerk braucht qualifizierte Führungskräfte. Die Meisterprüfung im Fleischerhandwerk vermittelt Ihnen zwar die fachlichen Kenntnisse, doch vor allem im betriebswirtschaftlichen Bereich werden viele Gebiete, auf Grund der Kürze der Vorbereitungszeit, nicht in dem gewünschten Maße vertieft.Holen Sie sich deshalb das nötige Know-how durch die anerkannte Fortbildungsprüfung zum/zur „Geprüfte/r Betriebswirt/in nach der Handwerksordnung (HwO)“.

In diesem Weiterbildungslehrgang werden umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der Betriebswirtschaft, der Volkswirtschaft, des Rechts und der Personalführung vermittelt. Sie befähigen zur Erfüllung qualifizierter Sachaufgaben und zur Übernahme von Leitungs- und Führungsaufgaben im Handwerksbetrieb.„Durch uns zum Erfolg“ lautet das Motto der Fleischerakademie Augsburg, einer verbandseigenen Bildungseinrichtung des bayerischen Fleischerhandwerks. Wir bieten Ihnen einen praxisorientierten Unterricht, der Sie nicht nur optimal auf diese staatlich anerkannte Fortbildungsprüfung vorbereitet, sondern der Ihnen, durch den Wissensvorsprung unserer Verbandsarbeit, weit mehr als nur den Prüfungsstoff vermittelt.

An unserer Akademie unterrichten in allen vier Prüfungsteilen (Betriebswirtschaftslehre, Personalführung, Volkswirtschaftslehre, Recht und Steuern) neben den Mitarbeitern des Fleischerverbandes Bayern auch qualifizierte auswärtige Dozenten. Dabei werden bei der Vermittlung des Lehrstoffes die fachlichen Gegebenheiten des Fleischerhandwerks berücksichtigt.[nbsp]

Der Lehrgang umfasst insgesamt 630 Unterrichtsstunden. Neben den speziell auf das Fleischerhandwerk abgestimmten schuleigenen Lehrgangsskripten (die bereits in den Lehrgangsgebühren enthalten sind), werden im Unterricht auch noch ein Skriptum der Handwerkskammer und geeignete Fachbücher verwendet.

Für weitere Fragen und Informationen zu diesem Lehrgang steht Ihnen unser 
Schulsekretariat telefonisch (0821/5 68 61–21) oder per 
E-Mail: info@fleischerschule.de gerne zur Verfügung.

Förderung durch das MeisterBAföG
Die Ausbildung zum/zur Betriebswirt/in (HWO) an unserer Fleischerakademie wird auch durch das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, das „Meister-BAföG“ gefördert. So werden derzeit die gesamten Lehrgangs- und Prüfungsgebühren zu 40 Prozent vom Staat bezuschusst.Den Restbetrag können Sie über ein zinsgünstiges Darlehen finanzieren. Mit dem „Zweiten Gesetz zur Änderung des AFBG“ werden ab dem 1. August 2016 die Leistungen für das Meister-BAföG deutlich verbessert. Neu ist, dass erfolgreichen Prüfungsteilnehmern als Leistungsanreiz 
40 Prozent des Darlehens für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühr erlassen werden.

Antragstellung
Wenn Sie neben dem Zuschuss für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren auch einen Unterhaltszuschuss beantragen, sollten Sie diesen spätestens im Monat des Kursbeginns tun, da Unterhaltsbeiträge erst ab dem Monat gewährt werden, in dem sie beantragt werden. Bitte wenden Sie sich für die Antragstellung an das für Ihren Wohnsitz zuständige Amt für Ausbildungsförderung (beim Landratsamt), wo Sie die entsprechenden Antragsformulare erhalten. Grundsätzlich empfehlen wir, die Anträge für das Meister-BAföG frühzeitig vor Kursbeginn (unmittelbar nach der Anmeldung) beim Landratsamt abzugeben um die Zuschüsse rechtzeitig zu Beginn des Lehrgangs zu erhalten.

Kurstermine 2018

Kurstermine 2018

23. April bis 1. August

Sie haben Fragen – schreiben Sie uns!